Die Digitalisierung entwickelt sich rasant. Selbst Experten und Insider sind manchmal überfordert vom ungeheuren Tempo der Veränderungen. Gleichzeitig dringt die Digitalisierung immer weiter in alle Bereiche und Belange unserer Gesellschaft ein. Ich finde das faszinierend, aufregend und erschreckend zugleich. Denn längst nicht alles, was technisch machbar ist, ist auch sinnvoll und nützlich.

Im Gegenteil. Früher habe ich in Büchern die digitale Welt erklärt. Seit 1995 mache ich das auch im Fernsehen: Alles angefangen hat in der Aktuellen Stunde. Seit Oktober 1995 habe ich dort meine eigene Rubrik: “Angeklickt”. Vier Minuten, in denen ich Zuschauerinnen und Zuschauern mitnehmen kann. Was ist möglich, was ist nützlich und daher willkommen, was entwickelt sich definitiv in die falsche Richtung und ist für uns alle gefährlich? Wo muss die Politik aktiv werden? Das ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden.

Mittlerweile bin ich als Digitalexperte des WDR und der ARD auf vielfältige Weise aktiv. Nicht nur in “Angeklickt” – da aber zuverlässig jede Woche! -, sondern auch in anderen Sendungen. In Schaltgesprächen, im Studio und in Talkshows. Immer mit dem Ziel: Digitalisierung verständlich zu machen und im besten Sinne aufzuklären. Etwa hier:

  • Aktuelle Stunde (Angeklickt)
  • Aktuelle Stunde (tagesakuell)
  • WDR aktuell
  • ARD Morgenmagazin
  • Hier und Heute
  • ARD Tagesthemen
  • ARD Tagesschau
  • ARD Nachtmagazin
  • ZDF “Volle Kanne”
  • viele andere

 

 

Schnellübersicht (30 Sekunden)

Eine Auswahl an Schalten, Talks und Reportereinsätze

Aktuelle Angeklickt-Folgen (eine Auswahl)

20 Jahre Angeklickt

25 Jahre Angeklickt