Beiträge

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Skip-Ahead einstellen

Für interessierte Nutzer bietet Microsoft das Windows-Insider-Programm an. Innerhalb dieses Programms gibt es verschiedene Varianten von Vorschau-Versionen, die für Windows 10 getestet werden können. Wer sich für das übernächste Windows interessiert, sollte den Skip-Ahead-Kanal nutzen.

Windows-Insider: Zum Slow Ring wechseln

Jetzt, nach der Freigabe des nächsten Feature-Updates für Windows 10, stehen bald im Fast Ring des Insider-Programms wieder wesentlich unfertigere Versionen zum Ausprobieren bereit. Wer das nicht will, kann auch zum Slow Ring, also dem langsamen Ring, wechseln.

Übersicht über alle neuen Windows-Builds

Eine schier endlose Anzahl von Channels und neuen Versionen veröffentlicht Microsoft – (nicht nur) für Windows 10-Nutzer. Schwer, da den Überblick zu behalten. Einfacher wird’s mit einem kostenlosen Web-Dienst.

Insider-Versionen von Microsoft Office am Mac schneller erhalten

Neue Funktionen vor allen anderen ausprobieren: Das geht, wenn man am Office Insider-Programm teilnimmt. Ab sofort gibt’s hier sogar mehrere Abstufungen. Praktisch, wenn man am Büro-PC nicht gleich jede Vorschau-Version haben will, aber zuhause schon.

Windows Insider-Programm: Neue Vorschau-Builds schneller erhalten

Wer gerne Neues von Microsoft ausprobiert, kennt sicher das Windows Insider-Programm. Damit lassen sich neue Builds von Windows 10 schon testen, bevor die Allgemeinheit darauf Zugriff erhält. Noch schneller bekommt man neue Builds, wenn man in den Fast Ring wechselt. Hier steht, wie das geht.

Insider-Programm: Updates weniger häufig installieren

Rund alle zwei Wochen veröffentlicht Microsoft neue Vorschau-Versionen von Windows 10 für die Tester, die am Insider-Programm teilnehmen. Wer seinen Computer nicht ganz so häufig upgraden will, der muss dennoch nicht auf die Teilnahme am Insider-Programm verzichten.