Gerade auf Netbooks und Tablet-PCs ist oft wenig Platz auf dem Monitor, da die Auflösung kleiner ist als bei normalen Laptops und Computern. Beim Verfassen von Notizen hilft Ihnen die 2013er-Version von Microsoft OneNote jetzt weiter. Neu ist hier die Ganzseitenansicht – eine Art Vollbildmodus.

Den kennt die Word-Textverarbeitung zwar unter dem Namen „Lesemodus“ schon länger. In Word haben Sie dann aber keine Bearbeitungsfunktionen, denn das Menüband wird ausgeblendet. Anders in OneNote, hier greifen Sie auf alle Formatierungs- und Einfüge-Optionen zu.

Um die Ganzseitenansicht in OneNote 2013 zu aktivieren, öffnen Sie ein beliebiges Notizbuch. Schalten Sie oben im Menüband dann zum Tab „Ansicht“ und klicken Sie dann auf „Ganzseitenansicht“. Vergleichen Sie doch mal den verfügbaren Bildschirmplatz bei 1366×768 Pixeln…

onenote2013-startseite onenote2013-ganzseitenansicht