Wer gerne mal Programme testet, bei dem sammelt sich mit der Zeit so einiges an. Und wenn man dann einen Blick in die Liste der installierten Programme wirft, trifft einen fast der Schlag. Aber Halt: Nicht alles kann einfach gefahrlos entfernt werden.

Um die Liste aller installierten Anwendungen einzusehen und Programme zu löschen, klicken Sie in Windows 8.1 mit der rechten Maustaste auf den Start-Knopf und wählen dann „Programme und Features“. Alternativ drücken Sie gleichzeitig [Windows] + [X] und dann [P].

Beim Ausmisten der Programme auf Ihrem PC dürfen Sie diese Einträge nie deinstallieren:

  • Adobe Flash Player Plugin (Browser-Erweiterung)
  • GPL Ghostscript (zum Erstellen von PDFs)
  • Microsoft .NET Framework … (Laufzeit-Umgebung für andere Programme)
  • Microsoft Visual C++ … Redistributable (Laufzeit-DLLs für andere Programme)
  • Mozilla Maintenance Service (falls Sie Firefox nutzen, automatische Updates dafür)
  • Synaptics Pointing Device Driver (für Ihr Touchpad)
  • UxStyle (falls Sie ein Fensterdesign eines Drittanbieters nutzen)

win81-systemsteuerung-cpp-runtime