Zur Wiedergabe von Informationen, die aktuell auf dem Monitor sichtbar sind, eignet sich wohl kein anderes Hilfsmittel so gut wie ein Screen-Shot. Dabei wird der Bildschirm-Inhalt als Grafik gespeichert und kann später verarbeitet werden. In Windows 10 lassen sich solche Bildschirm-Fotos direkt bei der Erstellung abspeichern.

Der Vorteil: Im Gegensatz zu früheren Windows-Versionen, in denen man zwar Screen-Shots anfertigen konnte, diese dann aber erst noch manuell als Grafik-Datei abspeichern musste, funktioniert dies nunmehr in einem einzigen Schritt.

Alles, was dazu benötigt wird, ist eine neue Tasten-Kombination, die da lautet: [Windows]+[Druck]. Achtung Notebook-User: Oft „verstecken“ die Hersteller die Funktion der [Druck]-Taste hinter einer weiteren zu haltenden Taste, meist [fn].

Wird mit obigem Tasten-Kürzel ein Foto erstellt, speichert Windows 10 dieses direkt im Ordner Bilder\Screenshots als Datei ab. So lassen sich auch mühelos der Reihe nach mehrere Bilder in einem Rutsch fotografieren.

tastatur-prtsc