Überblick über den Medien-Dschungel

Überblick über den Medien-Dschungel

Wenn Daniel Fiene und Herr Pähler sich vors Mikrofon setzen, dann auf jeden Fall gut vorbereitet. Die beiden wissen, worüber sie reden – und sie reden vor allem über Medienthemen. «Was mit Medien» heißt auch der Podcast, der von den beiden gemacht wird. Unter www.wasmitmedien.de kann sich jeder die jeweils aktuelle Folge kostenlos anhören, so wie auch alle bereits gemachten Sendungen. Über 250 Folgen sind es bereits.

Aber bitte Geduld mitbringen, denn die Sendungen sind lang. Doch niemand muss sich das originelle Medienmagazin am PC sitzend hören. «Was mit Medien» lässt sich als Podcast auf den MP3-Player laden und unterwegs anhören.

Wenn es was zu kritisieren gibt an dem Format, dann, dass es gerne etwas kürzer sein dürfte, etwas dichter. Es wird doch arg viel geplaudert – das muss man mögen. Aber die Themen sind gut und in der Regel alles andere als Mainstream, was positiv ist. Fernsehen, Hörfunk, Zeitung, Internet – es wird nichts ausgespart und gerne kritisch beleuchtet. Sind Daten das neue Öl? Wie viel Bedeutung hat heute noch die BILD? Unabhängige Medien im Irak. Das sind einige der Themen in der aktuellen Ausgabe.

Wasmitmedien ist ein «Audiomagazin mit Text und Bilden», das kontinuierlich die großen und auch kleinen Geschehnisse des Medienbetriebs beleuchtet, hinterfragt und diskutiert. Wasmitmedien ist 2004 aus einer Hörfunksendung für «Radio Q, das Campusradio für Münster und Steinfurt» entstanden und wurde seitdem ständig weiterentwickelt. Beeindruckend – und hörenswert.

www.wasmitmedien.de