schieb.de > Tipps > Beschädigte Bilddateien reparieren

Beschädigte Bilddateien reparieren

23.03.2005 | Von Jörg Schieb

Tipps

Digitale Fotografie bietet nicht nur Vorteile, es gibt auch ein paar Fallstricke. Und zwar vor allem im Zusammenhang mit der Speicherkarte. Es kann vorkommen, das einzelne Bilder verschwinden oder beschädigt sind. Etwa, weil der Benutzer die Speicherkarte in einem ungünstigen Moment aus Kamera oder Lesegerät entfernt. Wenn Kamera oder Rechner gerade auf die Speicherkarte zugreifen, können dadurch einzelne Dateien beschädigt werden. Die Folge: Das Bild lässt sich gar nicht mehr oder nur beschädigt einlesen. Das Bild ist kaputt.

Kein Grund zu verzweifeln. Denn mit dem kostenlosen Programm SmartRecovery von PC Inspector lassen sich beschädigte Bilddateien oft reparieren. SmartRecovery kennt alle wichtigen Bildformate und repariert beschädigte Bilddateien auf Knopfdruck. Die Software gibt es kostenlos unter http://www.pcinspector.de. SmartRecovery ist ein praktisches Datenrettungsprogramm für Flash Card, Smart Media, SONY Memory Stick, IBM Micro Drive, Multimedia Card, Secure Digital Card und für alle anderen Speichermedien von digitalen Kameras.


Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren