Einträge von Jörg Schieb

Digitalisierung: Nur Bequemlichkeit – oder Menschheitsgewinn?

Die Digitalisierung scheint nicht mehr aufzuhalten. Sie dringt in praktisch alle Bereiche unseres Lebens vor und ein. Per Smartphone. Per Smarthome. Cloud. 5G. Ohne Digitalisierung scheint nichts mehr zu gehen. Und vieles scheint wirklich einfacher, bequemer, transparenter, demokratischer zu werden durch die Digitalisierung. Aber es gibt auch einige Schattenseiten.

5 GB gratis Daten absichern mit NordLocker

Die eigenen Daten absichern: Das wird immer wichtiger. Denn Notebooks könnten geklaut werden, Hacker können in PCs eindringen – und es greifen Unbefugte auf gesicherte Daten zu. Erst Recht in der Cloud. Wenn die Daten nicht verschlüsselt sind, haben die Angreifer leichtes Spiel. Doch es lässt sich etwas dagegen unternehmen.

Verschlüsselung nicht mehr sicher

Wir verschlüsseln bewusst oder unbewusst Daten, Passwörter, Zugangsinfos – und gehen davon aus, dass die wertvollen Daten mit sicher sind. Doch leider ist das nicht mehr uneingeschränkt der Fall: Quantencomputer können eine Verschlüssselung schon bald knacken. Was tun?

Doppelt gemoppelt: NordVPN verschlüsselt zweifach

Mit einem Virtuellen Privaten Network (VPN) lassen sich bequem Daten verschlüsseln, Aufenthaltsort und Identität verschleiern, Werbenetzwerke austricksen und generell die Netznutzung absichern. Es gibt mittlerweile Dutzende VPN-Anbieter. Sie alle haben verschiedene Stärken und Schwächen – und manche Besonderheiten. NordVPN bzum Beispiel ietet sogar doppelte Verschlüsselung an – und damit ein höheres Maß an Datensicherheit.

Dorothee Bär will definitiv keine Klarnamenpflicht

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat jetzt – nicht zum ersten Mal – eine Klarnamenpflicht im Netz gefordert. Jeder soll sich mit seinem richtigen Namen im Netz aufhalten. Das Ziel: Weniger Drohungen, Hass und Hetze im Netz. Das Problem ist allerdings: Es würde nichts bringen. Die Staatsministerin für Digitialisierung Dorothee Bär ist deshalb entschieden dagegen.

Klarnamenpflicht im Netz: Sinnvoll – oder ein Papiertiger?

Im Netz läuft nicht alles rund – das wissen wir. Hass und Hetze nehmen zu, vor allem in den Sozialen Netzwerken. Da wird gepöbelt, beleidigt, ja auch bedroht und gedroht. Immer unverfrorener. Im Schatten der Anonymität ist das auch leicht, sagen viele. Und einige fordern, auf die Anonymität zu verzichten. Zum Beispiel Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble […]

Wenn KI das nächste Tor vorher sagt…

Die meisten sind die besseren Trainer und die besseren Schiedsrichter sowieso: Der Fußball hat viele Experten. Doch das nächste Tor voraussagen – wenn wird es fallen, wer wird es schießen, wer gewinnt am Ende? -, das kann bislang niemand wirklic´h zuverlässig. Bislang! Denn jetzt ist ein Service angekündigt, der mit KI-Hilfe solche Vorhersagen machen soil. […]

Windows 7 Support Ende: Was kommt jetzt?

Windows 7 von Microsoft: Viele haben diese Version von Windows noch auf ihrem Rechner und arbeiten damit. Doch morgen, am 14.1.2020, endet offiziell der Support für Windows 7. Microsoft liefert dann keine Sicherheits-Updates mehr, falls Sicherheitslücken bestehen und entdeckt werden. Welche Folgen hat das konkret und wie damit umgehen?

CES2020: Mögliche Folgen des neuen Streamingdienstes Quibi

Im April 2020 soll ein neuer Streamingdienst starten: Quibi – Kurzform für „Quick Bites“ (schnelle Häppchen). Quibi ist nicht für den Fernseher gemacht, sondern für das Handy optimiert. Inhalte sollen im Hochformat kommen – und in der Regel maximal 10 Miniten lang sein. Egal, ob aktuelle News-Show, Sport oder Unterhaltung. Häppchen statt tiefgehende Episoden wie […]

Wichtige Tipps beim Abschluss von Handyverträgen

Wer einen Handyvertrag abschließen muss oder möchte, sollte auf wichtige Details achten – vor allem auf der sogenannte „Kleingedruckte“ in den Bedingungen der Anbieter. Der Mobilfunk-Markt hat eine große Bandbreite an Modellen und Tarif-Varianten auf Lager – und ständig kommen neue dazu. Hier einige Tipps, die beim Abschluss eines Vertrages wichtig sind.

Seehofer will: Passfotos künftig nur noch unter staatlicher Aufsicht

Zehn Jahre hält ein Personalausweis – oder Reisepass. Bei Erwachsenen. Dann müssen wir zum Amt, einen neuen Pass beantragen. Und Fotos mitbringen. Seit einigen Jahren müssen die bestimmten Kriterien genügen: Geradeaus schauen, nicht lächeln – damit daraus biometrische Merkmale ausgelesen werden können. Diese Fotos haben wir häufig beim Fotoladen um die Ecke gemacht. Damit könnte […]