schieb.de > Tipps > Thunderbird: Die Gelesen-Zeitspanne verlängern

Thunderbird: Die Gelesen-Zeitspanne verlängern

09.01.2011 | Von Jörg Schieb

Tipps

Beim Markieren von E-Mails hat der Mail-Client Thunderbird es ganz schön eilig. Sobald eine E-Mail auch nur für wenige Augenblicke angezeigt wird, markiert Thunderbird sie als gelesen. Das schnelle Durchklicken durch den Posteingang genügt, um die Gelesen-Markierung zu setzen. Damit das nicht mehr passiert, lässt sich die Zeitspanne verlängern.

Damit Thunderbird E-Mails erst dann als gelesen markiert, wenn sie eine gewisse Zeit geöffnet sind, den Befehl „Extras | Einstellungen“ aufrufen und in die Kategorie „Erweitert“ und die Registerkarte „Lesen & Ansicht“ wechseln. Dann im Bereich „Lesen“ die Option „Nach dem Anzeigen für xx Sekunden“ aktivieren und in Sekunden die gewünschte Zeitspanne eingeben, nach der eine E-Mail als gelesen markiert werden soll. Optimal sind Werte zwischen 8 und 15 Sekunden.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


2 Kommentare to “Thunderbird: Die Gelesen-Zeitspanne verlängern”

  1. eckeneckepenn meint:

    Also ich habe seit ich E-Mail-Programme nutze dort stets so schnell als möglich eine 0 eingetragen! Ich kann absolut nicht verstehen, wozu man da eine Verzögerung braucht. Wenn ich mir die Mail merken will, kann ich sie entweder etikettieren oder aber hinterher manuell auf „ungelesen“ setzen. Ansonsten gilt doch: Angesehen, also nicht mehr neu.

  2. Klaus Hartnegg meint:

    Wenn allerdings die Email groß ist, dann markiert Thunderbird sie immer sofort als gelesen, egal was man da eingibt.