schieb.de > Tipps > Fehler-Meldung „eMail konnte nicht zugestellt werden“ entschlüsseln

Fehler-Meldung „eMail konnte nicht zugestellt werden“ entschlüsseln

05.02.2011 | Von Jörg Schieb

Tipps

Nach dem Klick auf „Senden“ landen E-Mails nicht immer im Postfach des Empfängers. Mitunter kommen sie mit dem Hinweis „Die E-Mail konnte nicht zugestellt werden“ zurück. Woran es liegt, verrät der Fehlercode.

Gründe für einen gescheiterten E-Mail-Versand gibt es viele. Um das Problem einzukreisen, die Mail mit der Fehlermeldung öffnen und im oberen Bereich nach einer Zahlenkombination suchen, die zum Beispiel so aussieht:

#5.1.1 SMTP; 550 sorry, no mailbox here by that name

Wichtig sind die drei durch Punkte getrennten Ziffern. Beginnt die Ziffernfolge mit einer „4“, liegt lediglich ein temporäres Problem vor. Dann die Mail einfach einige Stunden später nochmal verschicken.

Schwerwiegender sind Fehler, die mit einer „5“ beginnen. Die Ziffernfolge gibt Aufschluss über die Ursache:

5.1.1 bis 5.1.3 – Die E-Mail-Adresse des Empfängers ist ungültig.

5.2.2 – Das Postfach des Empfängers ist voll.

5.3.4 – Die E-Mail ist zu groß.

5.4.x – Es gibt Verbindungsprobleme beim Provider des Empfängers.

5.7.x – Die E-Mail wurde aufgrund von Sicherheitseinstellungen beim Provider des Empfängers blockiert.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.