schieb.de > Tipps > Windows 8: Dateien, die SmartScreen unbekannt sind, trotzdem ausführen

Windows 8: Dateien, die SmartScreen unbekannt sind, trotzdem ausführen

15.04.2012 | Von Ann + J.M.

Tipps

Mit Windows 8 wird der in Internet Explorer schon länger eingebaute SmartScreen-Filter weiter ausgebaut. Dieser Filter soll dafür sorgen, dass keine Programme eingeschleust werden können, die Microsoft nicht geprüft hat – und die daher potenziell gefährlich sein können. Die Folge ist jedoch: Wird eine heruntergeladene Datei nicht erkannt, können Sie sie erst gar nicht ausführen. Normalerweise.

Beim Download einer unbekannten Datei erhalten Sie stattdessen bloß einen eindeutigen Hinweis: „Der Computer wurde durch Windows geschützt“. Groß ist der OK-Knopf, mit dem Sie die Aktion abbrechen sollen. Leicht zu übersehen, da unauffällig, ist allerdings der Link „Weitere Optionen“. Und genau hier versteckt sich der Schalter, um das Programm dennoch auszuführen, wenn Sie genau wissen, was Sie tun.

Sobald Sie auf „Weitere Informationen“ klicken, erscheint nämlich ein zweiter (großer) Knopf, beschrieben mit „Trotzdem ausführen“. Der führt sofort zum Ziel: Die Datei wird gestartet. Nun ist es ganz egal, was der SmartScreen-Filter von Internet Explorer 10 von dem Programm hält.

 


Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren