schieb.de > Blog > Social Networks > Facebook stoppt Gesichts­erkennung in der EU

Facebook stoppt Gesichts­erkennung in der EU

21.09.2012 | Von Ann + J.M.

Social Networks

Seit langem von Datenschützern kritisiert, nun ist die Erkennung von Gesichtern in Fotos, die Sie in Facebook hochladen, abgeschaltet. Damit kommt das soziale Netzwerk einer Forderung der irischen Datenschutzbehörde nach und stellt die Uhren für die Biometrie-Erkennung auf Null.

Der irische Datenschutzbeauftragte Billy Hawkes sagte:

Die Funktion wurde für neue Nutzer in der EU bereits ausgeschaltet und Vorlagen für bestehende Nutzer werden bis zum 15. Oktober gelöscht.

Ein Sprecher des Bundesverbraucherschutzministeriums in Berlin nannte „das Einlenken von Facebook“ einen „großen Erfolg für den Verbraucherschutz“. Auch der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar freut sich über die Änderung. „Offenkundig hat Facebook eingesehen, dass es keinen Sinn ergibt, die Nutzer ohne Ankündigung mit solch einer Funktion zu überziehen“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Noch am Freitag hatte er das Unternehmen aufgefordert, die Gesichtserkennung in Facebook auch rückwirkend datenschutzkonform zu gestalten.

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • Tumblr
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • XING

Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern

Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren