schieb.de > Tipps > Welche Zahlungsarten sind wirklich sicher?

Welche Zahlungsarten sind wirklich sicher?

30.09.2014 | Von Ann + J.M.

Tipps

Wer im Internet in einem Online-Shop einkaufen will, steht immer vor der Frage: „Welche Zahlungsart soll ich wählen?“ Zur Auswahl stehen neben Kreditkarte, Lastschrift oft auch PayPal oder andere Online-Anbieter. Doch: Welche Zahlungsart ist die sicherste?

Bietet ein Händler den Kauf auf Rechnung an, sollten Sie unbedingt von dieser Zahlungsweise Gebrauch machen. Denn hier erhalten Sie die Ware und zahlen erst dann, wenn Sie sicher sind, dass damit alles in Ordnung ist.

Ähnlich sicher wie Rechnungskauf ist der Onlinedienst PayPal. Hier zahlen Sie zwar im Voraus, Sie haben aber bis zu 45 Tage nach Erhalt der Ware Zeit, ein Problem zu klären.

Unsicherer ist die Nachnahme. Hier zahlen Sie den Betrag bei Auslieferung der Ware direkt an den Paket- oder Postboten. Das Problem: Sie können die Ware nicht sorgfältig kontrollieren, bevor Sie zahlen. Manchmal fällt außerdem eine Nachnahmegebühr an.

Zahlung per Lastschrift wird ebenfalls von vielen Shopping-Kunden gewählt. Da Sie dem Verkäufer dadurch Ihre Kontonummer sowie eine Einzugsermächtigung geben, kann dieser Geld nach Belieben abbuchen. Lastschriften können bis zu 6 Wochen zurückgebucht werden.

Am unsichersten ist die Zahlung per Kreditkarte. Wer in Besitz Ihrer Kartennummer und des Prüfcodes ist, kann die Karte bis zum Limit belasten. Zurückholen lassen sich Fehlbuchungen in der Regel nicht. Einziger Vorteil: Kreditkarten werden in der Regel weltweit akzeptiert.

online-shopping




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.