schieb.de > Tipps > Hardware > Ist Sicherheitstechnik im Haus sinnvoll?

Ist Sicherheitstechnik im Haus sinnvoll?

03.10.2017 | Von Jörg Schieb

Hardware

Das Interesse an Sicherheitstechnik ist in den vergangenen Monaten weiter gestiegen. Der aktuelle Hype lässt sich leicht auch auf die Zahl der Einbrüche zurückführen, die relativ konstant auf hohem Niveau bleibt. Doch ist es tatsächlich möglich, sich auf dieser Grundlage vor der Gefahr zu schützen? Und welche Möglichkeiten bieten sich dem normalen Verbraucher, um die Sicherheitslage zu optimieren?

Die erste Analyse

Der große öffentliche Anstoß, der zum aktuellen Hype um Sicherheitstechnik führte, ist auf die Polizei zurückzuführen. Die Aussage, die Bürgerinnen und Bürger sollen sich selbst besser schützen, wurde von weiten Teile der Bevölkerung als hilflose Bankrotterklärung aufgefasst, da nicht die Ursachen der zunehmenden Einbrüche bekämpft wird. Dennoch kommen nun immer mehr der Aufforderung nach und leiten die angesprochenen Maßnahmen an den eigenen vier Wänden in die Wege.

Pauschale Aussagen dazu, wie das eigene Heim nun geschützt werden kann, sind jedoch schwierig. Schließlich kommt es stark auf die individuelle Situation an, welche Maßnahmen tatsächlich dazu geeignet sind, die Lage zu verbessern und Einbrecher am Einstieg in die Wohnung zu hindern.

Ricinator / Pixabay

Die grundlegenden Optionen

Wie viele Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen, um sich vor Einbrechern zu schützen, geht aus der Seite https:/(www.sicherheitstechnik-experten.de hervor. Die Sicherheitstechnik konzentriert sich inzwischen auf ganz unterschiedliche Bereiche. Um das zur Verfügung stehende Geld möglichst effizient für die Sicherung des Hauses einsetzen zu können, muss der Blick zunächst auf die großen Schwachstellen eines jeden Hauses gelenkt werden.

Dazu zählen Fenster und Türen, welche von außen leicht zu erreichen sind und womöglich auch dem Blick der Nachbarn verborgen bleiben. Die Sicherung eines Fensters lässt sich bereits mit nur 40 Euro stark erhöhen. Auch eine Tür kann mit 100 Euro abgesichert werden. Sind diese beliebten Einstiegswege der Einbrecher erst einmal versperrt, so kann an weiterführende Maßnahmen gedacht werden.

Weitere Möglichkeiten zum Schutz

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger sind inzwischen darauf bedacht, ihr Domizil an sich weniger attraktiv für Einbrecher zu machen. Sicherheitstechnik kann inzwischen dazu beitragen, den Eindruck eines belebten Heims zu erwecken. Mithilfe einer Software wird in eigener Abwesenheit das elektrische Licht gesteuert und selbst die Rollläden lassen sich inzwischen auf diese Weise verstellen. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Einbrecher für das entsprechende Objekt zu interessieren beginnt.

Weiterhin kann eine Alarmanlage dazu beitragen, die Sicherheit zu erhöhen. Auch sie trägt einen Effekt der Abschreckung in sich, der das Risiko eines Einbruchs nun senkt. Zudem ist sie dazu gedacht, die Polizei zu alarmieren, sollte es zu einem Einbruch kommen. Je nach Qualität der Alarmanlage bietet sie zudem die Möglichkeit, den Behörden zusätzliche Hinweise auf den Täter zu liefern.

Diese können zum Beispiel aus dem Videomaterial resultieren, welches das System dabei aufzeichnet. In den meisten Fällen kann die Alarmanlage jedoch einen Einbruch nicht verhindern. Die teuren Systeme sollten deshalb erst für die Anschaffung in Betracht gezogen werden, wenn alle grundlegenden Maßnahmen zur Sicherung der eigenen vier Wände bereits genutzt wurden.

Fazit

Unter dem Strich lässt sich sagen, dass der aktuelle Hype rund um Sicherheitstechnik auch der Tatsache entspringt, dass die Bürgerinnen und Bürger ihre Verantwortung vermehrt wahrnehmen. Sie erkennen in der Situation, dass es für sie notwendig geworden ist, selbst einige Maßnahmen zur eigenen Sicherheit in die Wege zu leiten.

Die Tatsache, dass die Zahl der Einbrüche in den vergangenen Jahren noch weiter gestiegen ist, trägt ebenso zu dieser Entwicklung bei. Solange es die Möglichkeit gibt, für eine moderate Summe das eigene Hab und Gut zu schützen, sollte diese auch genutzt werden. Ganz zu schweigen von den psychischen Schäden, die ein Einbruch bei den Opfern hinterlassen kann. Aus diesem Grund ist es nie zu früh, an die eigene Sicherheit zu denken und die richtigen Maßnahmen dafür zu treffen. Nur so ist es möglich, der Situation zu trotzen.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.