schieb.de > Tipps > Video-Filmen: Wackeln verboten

Video-Filmen: Wackeln verboten

19.05.2003 | Von Jörg Schieb

Tipps

So etwas kennt wohl jeder Hobbyfilmer: Beim Dreh verwackelt die Kamera, der Zoom gerät zu hektisch, der Schwenk gelingt mal wieder nicht mir der nötigen Ruhe. Alles Pannen, die ein Video leicht unprofessionell wirken lassen. Nicht nur, wenn es über den Fernseher flimmert, sondern auch auf dem PC-Monitor.

Mit dem Spezialprogramm SteadyHand von Dynapel lassen sich solche Unzulänglichkeiten bequem wegretuschieren. Das Programm sorgt für ein stabiles Bild, indem alle nötigen Zwischenbilder berechnet werden, um die Verwackler auszugleichen. Klingt simpel, ist aber komplex – und das Ergebnis wahrlich verblüffend: Die gedrehten Sequenzen erscheinen deutlich ruhiger und wirken dadurch viel professioneller. Unter http://www.dynapel.de kann eine kostenlose Demoversion geladen werden.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter:

Kommentarfunktion gesperrt.