Eins haben Tintenstrahl- und Laserdrucker gemeinsam: Sie wollen regelmäßig aufgefüllt werden, mit Nass oder Toner. Die entleerten Tintenpatronen und aufgebrauchte Druckerkartuschen entsorgen die meisten PC-Besitzer gewöhnlich im Hausmüll. Dabei sind Druckerhülsen und Laserkartuschen bares Geld wert.

Auf Recycling spezialisiert Händler zahlen für gängige Modelle zwischen zwei und drei Euro pro Kartusche oder Patrone, im Einzelfall sogar bis zu 13 Euro. Unter Adressen wie www.tintenzentrale.de oder www.geldfuermuell.de lassen sich Details nachschlagen und die genauen Preise feststellen. Für Büros interessant: Falls größere Mengen an Behältern vorhanden sind, holen die Abnehmer diese sogar kostenfrei ab.