Sofern Sie auf die automatische Ordnung der Programmsymbole verzichten wollen (wie im Tipp Immer schön ordentlich beschrieben), sollten Sie sich eine andere Funktion zu Herzen nehmen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Arbeitsoberfläche oder einen freien Bereich des Ordners, und rufen Sie den Befehl Symbole anordnen nach > Am Raster ausrichten auf. Der Befehl weist Windows an, die Symbole zu reorganisieren, sprich: für Ordnung zu sorgen. Windows verwendet automatisch die definierten Symbolabstände und ordnet die einzelnen Symbole in einem unsichtbaren Raster an. Überlagerungen sind nach der Reorganisation nicht mehr möglich.