USB-Sticks werden immer populärer: Die kleinen, nur wenige Gramm leichten Stifte zum Aufstecken auf die USB-Schnittstelle eignen sich hervorragend als Daten-Safe oder einfach als Speicher zum Mitnehmen. Viele haben alle wichtigen Daten stets bei sich, auf dem USB-Stick in der Hosentasche.

Einziges Problem: Wer regelmäßig die Datenbestände zwischen PC und Stick synchronisiert, muss ein Auge darauf haben, welche Datei jeweils jünger ist, also zuletzt bearbeitet wurde. Anderenfalls drohen Korrekturen oder Änderungen verloren zu gehen.

Windows hat für dieses Problem einen Spezial-Ordner an Bord, mit dem sich Dateien schnell und elegant synchronisieren lassen: Der Aktenkoffer erspart manuelles Vergleichen. Ist die Kopie jünger, wird das Original ersetzt – und umgekehrt. So können Benutzer sicher sein, dass die Daten jeweils auf dem neuesten Stand sind. Auch ältere Windows-Versionen kommen mit dem Aktenkoffer klar (ab Windows 98).

Um auf dem USB-Stick einen Aktenkoffer zu erstellen, mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops klicken und die Funktion „Aktenkoffer“ im Menü „Neu“ auswählen. Danach per Drag and Drop die gewünschten Ordner und Dateien in den Aktenkoffer ziehen. Man „packt“ quasi einen Datenkoffer, in dem alle wichtigen Daten liegen. Ist fertig gepackt, den Aktenkoffer auf den USB-Stick ziehen.

Um die Daten zu synchronisieren, den Aktenkoffer wieder von dem USB-Stick auf den PC holen nach Rechtsklick im Menü „Aktenkoffer“ die Funktion „Alles aktualisieren“ wählen. Bevor der Aktenkoffer die Dateien aktualisiert, können Sie noch einmal den Vorgang überprüfen – Dateien mit rechts anklicken > Überspringen wählen, um eine Datei auszulassen.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.