fbpx
schieb.de > Tipps > Den Datei-Typ ermitteln

Den Datei-Typ ermitteln

01.07.2006 | Von Jörg Schieb

Tipps

Benutzer von Windows XP bekommen die Dateiendung der meisten Dateien gar nicht zu sehen. Windows zeigt für jede Datendatei zwar das passende Symbol, unterdrückt aber bei den bekannten Dateitypen die Endung, etwa „.doc“ für Dokumente der Textverarbeitung Microsoft Word. Um die Dateikennung einer Datei dennoch in Erfahrung zu bringen, hilft ein kleiner Trick weiter.

Dazu die gewünschte Datei im Windows Explorer mit der rechten Maustaste anklicken und im Kontextmenü die Funktion „Eigenschaften“ auswählen. Windows präsentiert nun diverse Informationen über die Datei, unter anderem auch den kompletten Dateinamen – inklusive der unterdrückten Dateiendung. Wer das lästig findet, kann Windows aber auch anweisen, die Dateiendungen nicht zu unterdrücken.

Dazu einen beliebigen Ordner im Windows Explorer öffnen und dort aus dem Menü „Extras“ den Eintrag „Ordneroptionen“ auswählen. Im neuen Fenster in den Reiter „Ansicht“ wechseln. Dort die Option „Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden“ deaktivieren.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.