MP3-Dateien ins WAV-Format umwandeln

Beim Hochfahren direkt nach dem Einschalten präsentiert Windows eine satt klingende Startmelodie, beim Herunterfahren eine Schlussmelodie. Aber auch beim Aufklappen von Fenstern oder wenn Fehlermeldungen erscheinen, erklingen kurze Systemsounds. Wer wissen möchte, welche Systemereignisse sich mit Sound untermalen lassen, wählt in der Systemsteuerung die Funktion „Sound und Audiogeräte“ an und klickt danach auf das Register „Sounds“. Um ein „Programmereignis“ von Windows mit einem individuellen Sound zu untermalen, muss nur das Ereignis ausgewählt und eine passende WAV-Datei ausgewählt werden.

Allerdings ist das im Zeitalter der MP3-Datei eine unzeitgemäße Einschränkung. Windows akzeptiert nach wie vor ausschließlich WAV-Datein. Wer eine MP3-Datei nutzen möchte, muss sie vorher ins WAV-Format umwandeln. Mit einem kostenlosen Programm wie der Freeware Switch ist das kein Problem: Die Software wandelt jede MP3-Datei im Handumdrehen in eine (speicherplatzhungrige) WAV-Datei um. Diese lässt sich dann problemlos als Systemsound verwenden.

Hier kann das kostenlose Programm Switch 1.04 geladen werden:

http://www.springhin.de/switch

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top