Outlook denkt mit: Bei der Eingabe der Empfängeradresse füllt Outlook das „An“-Feld nach der Eingabe der ersten Buchstaben automatisch mit der passenden E-Mail-Adresse aus. Bisweilen leider auch mit fehlerhaften Adressen. Denn wenn sich einmal der Tippfehler eingeschlichen hat und eine Mail versehentlich an eine falsch geschriebene Adresse verschickt wurde, bleibt sie dauerhaft in der Vorschlagliste. Mit einem Trick lassen sie sich aus dem Outlook-Gedächtnis entfernen.

Um falsch geschriebene oder unerwünschte Adressvorschläge zu löschen, zunächst wie gewohnt eine neue E-Mail verfassen und in das Feld „An“ die ersten Buchstaben der fehlerhaften Adresse eintragen. Dann mit den Pfeiltasten die zu löschende Adresse markieren und die [Entf]-Taste drücken.