Adobes Portable Document Format (PDF) hat sich längst zum unumstrittenen Standard in der Bürowelt entwickelt. Wer sicher gehen will, dass ein Dokument vom Empfänger gelesen und bearbeitet werden kann, verschickt heute ein PDF.

Es gibt eine riesige Menge an Spezialprogrammen im Handel, die auf Knopfdruck PDFs erstellen, etwa durch Drucken aus jeder beliebigen Anwendung heraus. Mit anderen Spezialprogrammen lassen sich PDF-Dokumente bearbeiten oder in Word-Texte umwandeln.

Allerdings ist nicht auf jedem Rechner die nötige Extra-Software vorhanden. Ist auch nicht nötig, denn im Internet gibt es einige praktische Dienste, die beim Umgang mit PDF-Dokumenten helfen können. Eins der mit Abstand nützlichsten Angebote ist Scribd, eine Art Youtube für PDF-Dateien. Die Möglichkeiten sind wirklich erstaunlich: Wer ein Office-Dokument ins PDF-Format umwandeln möchte, braucht es nur unter www.scribd.com hochzuladen. Scribd konvertiert Office-Dokumente, egal ob Word, Excel oder Powerpoint, in kürzester Zeit ins PDF-Format. Genauso einfach und schnell lässt sich umgekehrt aus einem PDF ein Word-Dokument herstellen.

Scribd erweist sich im Büroalltag aufgrund der Vielseitigkeit als ungemein praktischer Service. Wichtig: Wer nicht möchte, dass andere ein bei Scribd hochgeladenes Dokument sehen können, muss beim Upload die Option “Mark All as Private” aktivieren. So bleibt das Dokument garantiert privat.

Ich kenne kaum einen PDF-Dienst, der praktischer und vor allem auch komfortabler ist als Scribd. Die Konvertierung geschieht schnell und unkomplizoert. Angenehmer Nebeneffekt: Scribd kann auch als Onlineplattform genutzt werden. Wer ein Office-Dokument oder ein PDF öffentlich machen möchte, kann es hier einfach hoch laden und verschickt einen Link. Der Empfänger kann sich das Dokument dann bequem online anschauen, es ist nicht mal ein PDF-Viewer nötig.

Ich habe aber noch zwei andere interessante Angebote entdeckt. Der kostenlose Service PDF to Word zum Beispiel ist spezialisiert darauf, aus einem PDF-Dokument einen Word-Text zu machen. Dazu einfach auf der Webseite das PDF hoch laden, wenig später kann der daraus extrahierte Text als Word-Dokument geladen werden.

Ebenfalls interessant ist das kostenlose Angebot PDF Vue, eine Art PDF-Bearbeitungs-Tool. Hier kann man PDF-Dokumente hoch laden und sie dann nach allen Regeln der Kunst bearbeiten oder mit Ergänzungen versehen. Der Benutzer kann Notizen einfügen, grafische Elemente einsetzen, Texte oder Links hinzufügen und vieles andere mehr. Ist die Bearbeitung abgeschlossen, lässt sich das Ergebnis wieder als PDF herunterladen. Ideal, um PDFs mal eben schnell zu bearbeiten – ganz ohne Spezial-Software installieren zu müssen.