Per Doppelklick das richtige Programm starten: Das Standard-Bildbearbeitungsprogramm festlegen

Kostenlose Bildprogramme gibt es wie Sand am Meer. Und so wird gerne einmal das eine oder andere Bildtool installiert und ausprobiert. Mit der Folge, dass sich die Dateizuordnungen für Grafikdateien ständig ändern. Beim Doppelklick auf eine JPG-Datei startet dann nicht mehr das Lieblingsprogramm, sondern das neu installierte Fototool. Das lässt sich mit wenigen Handgriffen wieder ändern.

Für jeden Dateityp lässt sich individuell einstellen, welches Programm beim Doppelklick gestartet wird. Bei Windows XP geht das im Windows-Explorer über den Befehl „Extras | Ordneroptionen“. Hier ins Register „Dateitypen“ wechseln, die Dateikennung markieren – etwa „jpg“ – und auf „Ändern“ klicken. Anschließend aus der Programmliste oder über die Schaltfläche „Durchsuchen“ den Standardeditor für diese Dateiart bestimmen.

Bei Windows Vista sind die Dateizuordnungen in der Systemsteuerung („Start | Systemsteuerung“) versteckt. Hier auf „Programme“ und dann auf „Standardprogramme“ sowie „Dateityp oder Protokoll einem Programm zuordnen“ klicken. Auch hier lässt sich per Doppelklick auf die Dateikennung das neue Standardprogramm für diesen Dateityp festlegen.

Scroll to Top