Nächste Woche kommt das neue Office 2010 in den Handel. Word, Excel, Powerpoint und Co. wurden generalüberholt.

Schneller als erwartet hat Microsoft nun auch die Office WebApps gestartet, die kostenlose Online-Variante der Software. Ab sofort können Computerbenutzer Word, Excel, Powerpoint und OneNote im Web benutzen – kostenlos, da werbefinanziert.

Die Web-Programme können weniger als die Kaufprogramme, reichen für viele Aufgaben aber völlig aus. Die Dokumente speichert man im Web, sie sind so überall und jederzeit verfügbar.
Die neuen Onlineprogramme von Microsoft sind ein klarer Angriff auf Googles Online-Software “Text und Tabellen”.

Microsoft Office WebApps