Welcher Ordner gerade geöffnet ist, lässt sich im Windows Explorer kaum erkennen. Das Ordnersymbol ist bei geöffneten und geschlossenen Ordnern identisch. Das lässt sich ändern. Mit folgendem Trick erhalten geöffnete Ordner ein Extra-Symbol.

So funktioniert’s: Ins Suchfeld des Startmenüs „regedit“ eingeben und mit [Return] bestätigen. Im Registrierungseditor den folgenden Ordner öffnen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer

Darauf achten, dass der Ordner „Explorer“ markiert ist. Mit der rechten Maustaste auf „Explorer“ klicken, den Befehl „Neu | Schlüssel“ aufrufen und dem neuen Unterordner den Namen „ShellIcons“ geben.

Mit der rechten Maustaste auf „ShellIcons“ klicken und den Befehl „Neu | Zeichenfolge“ aufrufen. Den Standardnamen durch die Ziffer „4“ ersetzen. Dann in der rechten Fensterhälfte doppelt auf den neuen Eintrag „4“ klicken und folgendes eintragen:

shell32.dll,-46

Mit [Return] bestätigen und den Registrierungseditor schließen. Ab dem nächsten Neustart werden geöffnete Ordner im Windows Explorer mit einem grünen Pfeil hervorgehoben.