Schriftarten gibt es wie Sand am Meer. Mit der Zeit wird die Liste der installierten Schriften des Systems zwar immer länger. Doch wenn man dann auf der Suche nach einem ganz bestimmten Schrift-Stil ist, findet sich garantiert nichts Passendes. Neue Schriften finden sich – manche bezahlt, andere kostenlos – im Internet zuhauf. Auch auf Heft-DVDs mancher Computer-Zeitschriften finden sich ab und an Schriften-Pakete.

Die meisten Schriftarten liegen nach dem Herunterladen (und Entpacken, falls nötig) als otf- oder ttf-Dateien vor. Sie können die neuen Schriften im System hinzufügen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken. Im Kontextmenü findet sich der „Installieren“-Eintrag.

Fehlt der Menüpunkt aus irgendeinem Grund, kopieren Sie die Dateien zunächst in die Zwischenablage. Klicken Sie jetzt in die Adresszeile, und geben Sie folgenden Pfad ein: %WINDIR%\Fonts. Jetzt die [Eingabetaste] drücken. Zum Schluss auf „Bearbeiten, Einfügen“ beziehungsweise „Organisieren, Einfügen“ klicken, um die neuen Schriften einzuspielen.

Nach der Schriftart-Installation stehen die neuen Fonts sofort in allen Programmen ohne Neustart zur Verfügung, zum Beispiel auch in Microsoft Word.