Mit großen Posterdrucken lassen sich Wände ideal verschönern. Vor allem bei großen Wänden, wie beispielsweise der Wohnzimmerwand, ist es eine sehr gute Idee, auf große Drucke zu setzen. Allerdings sind die Zeiten vorbei, in denen man die Motive noch im Katalog ausgesucht hat. Heutzutage ist es üblich, dass man Drucke aufhängt, die von selbst gemachten Digitalaufnahmen stammen.

Die meisten Personen können auf ganze Sammlungen schöner Digitalfotos blicken. Ganz egal ob darauf die eigenen Kinder zu sehen sind oder man Urlaub fleißig auf den Auslöser gedrückt hat: Schöne Bilder sind im Regelfall schnell gefunden. Die Frage lautet eher, wie man die Fotos in guter Bildqualität ausgedruckt bekommt.

Wer ein Foto als Poster ausgedruckt haben möchte, muss im Grunde nur den passenden Druckanbieter finden. Diesbezüglich empfiehlt es sich, ein wenig Recherche im Internet zu betreiben. Vorrangig geht es darum, die Preise der einzelnen Druckanbieter zu vergleichen. Die Druckqualität kann bei den meisten Anbietern als hoch bezeichnet werden. Sobald ein Anbieter gefunden ist, gilt es dann nur noch die Bilddatei hochzuladen und anschließend das gewünschte Druckformat bzw. Posterformat auszuwählen.

Bevor man ein Bild hochlädt, sollte unbedingt die Bildqualität überprüft werden. In erster Linie ist es wichtig, dass die Fotoaufnahme möglichst scharf ist. Unscharfe Bilder druckt man besser nicht aus, denn in Vergrößerung wird das Resultat nicht besser. Ganz im Gegenteil: Unschärfe ist dann besonders gut zu sehen. Allerdings ist es auch möglich, die Schärfe noch zu erhöhen. Mit einer Fotobearbeitungssoftware lassen sich Schärfe, Helligkeit und Kontrast anpassen. Auch die Farben lassen sich nachjustieren, sofern dies gewünscht ist.

Man bekommt immer wieder zu hören, dass Digitalaufnahmen über eine hohe Bildauflösung verfügen müssen, damit das gedruckte Poster später überzeugt. Sofern man eine einigermaßen moderne Digitalkamera besitzt, dürfte dies jedoch kein Problem sein. Man benötigt keine spezielle oder sehr teure Kamera. Ab einer Auflösung von ca. fünf Megapixel ist es möglich, sich mit gutem Gewissen an das Posterformat heranzuwagen.

Sollte man sich im Hinblick auf die Bildqualität unsicher sein, kann auch erst einmal ein einziges und zugleich etwas kleineres Poster zur Probe bestellt werden. Wenn das Ergebnis überzeugt, kann man immer noch größer gehen und weitere Abzüge anfordern.