Sie nutzen Windows momentan in der 32-Bit-Version (x86) und möchten auf 64-Bit updaten? Ohne Weiteres ist das nicht so einfach möglich. Denn der Windows 8 Upgrade Advisor, mit dem Sie Windows über das Internet installieren können, richtet das neue Windows immer in der gleichen Bitzahl ein wie das bisherige. Aus Windows 7 32-Bit wird somit Windows 8 32-Bit, und so weiter. Hier Antworten auf häufige Fragen.

Kann ich mit Upgrade Advisor von Windows 32-Bit auf Windows 8 64-Bit upgraden?
Nein. Upgrade Advisor bietet Ihnen immer die gleiche Bit-Version an wie die, welche bereits installiert ist. Nutzen Sie Windows also bisher in der 32-Bit-Version, wird der Upgrade Advisor auch Windows 8 in der 32-Bit-Version installieren. Wenn bei Ihnen die 64-Bit-Variante installiert ist, richtet das Programm Windows 8 Pro 64-Bit ein.

Wenn ich eine Setup-DVD erzeuge, kann ich dann zwischen 32- und 64-Bit wählen?
Nicht, wenn Sie die Setup-DVD mit dem Windows Upgrade Advisor erzeugen. Wie bei der direkten Installation erhalten Sie 32-Bit oder 64-Bit, je nachdem, was bereits installiert ist.

Wie kann ich dann von Windows XP/Vista/7 mit 32-Bit auf Windows 8 64-Bit wechseln?
Dafür benötigen Sie die Ausgabe von Windows 8, die Sie im Laden kaufen können. Windows 8 Pro Upgrade kostet 59,99 Euro, also 30 Euro mehr als die digitale Version. Damit kaufen Sie sowohl 32-Bit als auch 64-Bit, und beim Installieren haben Sie dadurch freie Wahl.

Hinweis: Ein direktes Upgrade von 32-Bit auf 64-Bit ist auch mit Setup-DVD nicht möglich. Um eine saubere Neu-Installation kommen Sie auf keinen Fall herum.