Wer sagt eigentlich, dass Handys und Smartphones immer mehr können sollen und deswegen auch immer teurer werden müssen? Eben: Es gibt auch Menschen, die können und wollen kein teures Handy kaufen. Für die hat Nokia, einstiger Marktführer bei Handys und Smartphones, auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Modell 105 vorgestellt.

Kleines Farb-Display, Tastatur, die eingebaute LED-Taschenlampe ist eins der Highlights. Neben dem Preis, denn der scheint unschlagbar: Nur 15 Euro soll das 105er-Modell kosten. Gedacht ist das neue Günstig-Handy vor allem für Schwellen- und Entwicklungsländer, dort werden jedes Jahr zig Millionen Handys verkauft, vor allem im unteren Preissegment. Aber auch in Europa will Nokia das 105 verkaufen – für viele als Zweit-Handy durchaus interessant.