Seit 1. Juli 2013 ist er dicht, der RSS-Webdienst Google Reader, mit dem Sie Nachrichten aus vielerlei Quellen lesen konnten. Ein würdiger Nachfolger ist das ebenfalls kostenlose Feedly. Noch bis 15. Juli haben Sie Zeit, Ihre Feed-Abos aus Reader zu exportieren. Wie?

  1. Als Erstes sollten Sie Ihre RSS-Abos mittels Google Takeout exportieren.
  2. Entpacken Sie das heruntergeladene Archiv, und finden Sie darin die Datei „subscriptions.xml“.
  3. Laden Sie die Seite cloud.feedly.com, und drücken Sie dann [Strg] + [F5].
  4. Falls nötig, loggen Sie sich ein.
  5. Unten links folgt nun ein Klick auf „Import OPML“.
  6. Wählen Sie die Datei „subscriptions.xml“ aus Schritt 2.
  7. Zum Schluss bestätigen Sie den Import per Klick auf den gleichnamigen Button.

Hinweis: Der Importvorgang kann einige Minuten dauern, besonders wenn Sie viele RSS-Feeds abonniert haben.

feedly-import-google-reader-opml