Standardmäßig blendet die Modern-UI-Version des IE-Browsers die Liste der offenen Tabs sowie die URL der aktuellen Seite aus, sobald diese Leisten nicht benötigt werden. Das soll Platz auf dem Bildschirm schaffen. Sie wollen die Tableiste und Adressleiste lieber stets sichtbar lassen? Das lässt sich einstellen.

Viele Nutzer bevorzugen es, dass ihre Tabs und Adressleiste permanent auf dem Monitor angezeigt werden, besonders bei einem größeren Bildschirm oder wenn Sie hauptsächlich Maus und Tastatur nutzen. Die nötige Einstellung ändern Sie wie folgt:

  1. Tippen oder klicken Sie auf der Windows-Startseite auf die Kachel „Internet Explorer“.
  2. Wischen Sie von rechts, oder drücken Sie [Windows] + [C], sodass die Charms-Leiste eingeblendet wird.
  3. Oben rechts folgt jetzt ein Tipp oder Klick auf „Optionen“.
  4. In der Rubrik „Darstellung“ stellen Sie den Schalter „Adressleiste und Registerkarten immer anzeigen“ auf Ein.

Ab sofort blendet Internet Explorer 11 die Internetadresse und offenen Tabs nicht mehr selbsttätig aus, auch wenn sie gerade nicht gebraucht werden. Welche Einstellung für Sie praktischer ist, finden Sie am besten durch Ausprobieren heraus.

internet-explorer-modern-ui-adressleiste-tabs-immer-anzeigen