Whatsapp legt gerade einen Zahn zu: Erst wird ein Web-Client eingeführt, der zwar nicht sonderlich überzeugend ist, aber zeigt, wohin die Reise gehen soll. Und jetzt führt WhatsApp offensichtlich die Möglichkeit zu telefonieren ein. Schrittweise sollen Nutzer mit der neuen Funktion Bekanntschaft machen. Eine Konkurrenz zu Skype entsteht.

Erst vor wenigen Tagen hat WhatsApp einen Web-Client vorgestellt. Der ist zwar noch verbesserungswürdig, doch es zeigt: Whatsapp gibt sich mit seinem aktuellen Status nicht zufrieden. Die Betreiber wollen mehr. Sie wollen Whatsapp auch auf den Desktop bringen – und zu einer Skype-Konkurrenz entwickeln.

Nächster Schritt: Mit Whatsapp regulär telefonieren. Erste Nutzer melden auf Reddit, dass sie mit Whatsapp auf dem Android-Handy telefonieren können. Das neue Feature ist also nicht flächendeckend freigeschaltet, sondern soll schrittweise eingeführt werden.

Um die neue Telefoniefunktion nutzen zu können, ist die aktuelle Version von Whatsapp erforderlich, Version 2.11.508. Die jeweils neueste Version ist in der Regel nicht direkt im Google Play Store zu haben, sondern erst einmal auf der Internetseite von Whatsapp. Die entsprechende Version gibt es auch auf der deutschsprachigen Webseite von Whatsapp, allerdings kann man damit – zumindest derzeit – noch nicht telefonieren.

Es wird spekuliert, dass die Funktion freigeschaltet wird, wenn man von jemandem angerufen oder kontaktiert wird, der bereits über ein freigeschaltetes Whatsapp verfügt. Die neue Funktion etabliert Whatsapp noch mehr als bisher als Alternative und damit als Konkurrenz zu Skype von Microsoft.

whatsapp-logo