Das Angebot an Streamingdiensten für Filme und Serien wird immer größer. Der deutsche Anbieter Maxdome ist schon lange dabei – und versucht sich jetzt, durch die Einführung moderner Soundtechnologie von der Konkurrenz abzusetzen. Dolby Atmos bringt deutlich besseren Klang.

Schon auf der vergangenen IFA 2014 hat die deutsche Videoplattform Maxdome den Surround-Sound Dolby Atmos vorgestellt. Jetzt beginnt der deutsche Streaminganbieter damit, erste Filme und Serien damit zu streamen. In den nächsten Wochen soll es los gehen.

Das neue Mehrkanal-Verfahren “Dolby Atmos” bringt einen kristallklaren Raumklang. Wer eine entsprechende Anlage zu Hause stehen hat, wird allein schon durch den Sound mitten ins Geschehen gezogen. Mit welchen Titeln Maxdome starten will, wurde noch nicht verraten. Doch es sollen nicht nur einige wenige sein.

Maxdome

Klangerlebnisse durch Audio-Objekte

Dolby an sich dürfte jedem bekannt sein. Auch Surround-Sound ist nichts Neues, jedes Kino ist damit ausgestattet. Doch nun beginnen auch die Videostream-Dienste, sich um das Thema Soundqualität zu kümmern. Dolby Atmos arbeitete als erstes Surround-Format mit so genannten “Audio-Objekten”. Wer die hören will, braucht schon eine opulente Anlage zu Hause, denn der Sound wird auf bis zu 24 Haupt- und 10 Deckenlautsprecher sowie einem Subwoofer verteilt. Es sind aber auch weniger Lautsprecher möglich.

Wer sich so viele Lautsprecher nichts ins Wohnzimmer stellen will, kann auch auf Konfigurationen zurückgreifen, die Sound über die Decke reflektieren – und so den Deckenlautsprecher ersetzen können. Die in der Praxis wirklich beeindruckenden Sounfeffekte kommen zweifellos am ehesten in Actionfilmen zum Einsatz.

dolby