Ein Blick in den Finder verrät jedem Mac-Nutzer, um welchen Typ es sich bei einer bestimmten Datei handelt. Notfalls hilft ja auch ein Blick in das Informations-Fenster, das über die rechte Maustaste geöffnet werden kann. Notfalls lässt sich der Dateityp allerdings auch im Terminal bestimmen.

Dazu dient das „file“-Kommando. Hier ein Beispiel:

  1. Als Erstes wird das Terminal geöffnet.
  2. Jetzt mit cd Desktop zum Schreibtisch wechseln.
  3. Durch Eingabe von file -I Dateiname [Enter] werden Infos über die Datei angezeigt.

Tipp: Beim Parameter hinter „file“ handelt es sich um ein großes „i“, kein kleines „L“.

osx-terminal-fileinfo