Seit einiger Zeit hat Mozilla damit angefangen, Dienste von Dritten direkt in den Browser einzubauen. Mit Version 38 wurde zum Beispiel der Dienst Pocket integriert, über den sich Web-Seiten in einer Art synchronisierter Lese-Liste speichern lassen. Wer das nicht braucht, schaltet die Funktion einfach ab.

Die einfachste Methode besteht dabei darin, den Dialog zum Anpassen der Symbol-Leiste aufzurufen und das Pocket-Symbol dann aus der Leiste verschwinden zu lassen.

Wenn einem das nicht weit genug geht und man die Pocket-Integration lieber komplett verbannen will, ist das natürlich auch möglich: Man navigiert als Erstes zur geheimen Einstellungs-Seite about:config (in die Adress-Leiste eintippen) und sucht dann darin nach einer Option namens browser.pocket.enabled. Per Doppel-Klick kann sie von true auf false geändert werden. Dann den Browser neu starten, und weg ist Pocket.

firefox-pocket-abschalten