Wer in den Urlaub fährt, will trotzdem einen ordentlichen Internet-Zugang. Der ist aber gerade im Ausland nicht billig. Hat man etwa einen deutschen Handy-Vertrag mit LTE, kostet der woanders richtig teure Roaming-Gebühren – trotz EU-Verordnung. Und auch mit dem Strom-Anschluss kann es Probleme geben.

Fein raus ist, wer sich im Urlaubs-Land auskennt und sich dort eine im Voraus bezahlte SIM-Karte besorgt. Da gibt es deutlich günstigere Gigabyte-Tarife für schnelles Internet als über Roaming.

Zudem sollte man auch einen Blick auf die Steckdosen werden. Funktioniert das eigene Netzteil-Kabel dort überhaupt? Eventuell ist ein Adapter nötig. Den gibt es im gut sortierten Handel als „World Adapter“ oder „Reise-Stecker“ für um die 10 Euro. Eine sinnvolle Investition.

world-adapter