schieb.de > Tipps > Software > PDF-Dateien auf dem Mac komprimieren

PDF-Dateien auf dem Mac komprimieren

28.02.2018 | Von Jörg Schieb

Software

In PDF-Dateien lässt sich so ziemliches alles packen – auch Bilder, Fotos und Grafilken. Die verbrauchen aber gerne sehr viel Speicherplatz. Mac-Benutzer haben die Möglichkeiten, den Umfang von PDF-Dokumenten zu verringern.

PDF-Dateien sind aus gutem Grund populär, denn sie erleichtern den Datenaustsusch aus gutem Griund. Ein PDF, das auf einem Windows-PC erstellt wurde, kann ohne Probleme auf einem Mac geöffnet und bearbeitet werden – oder auf einem Smartphone.

Dasselbe gilt umgekehrt. Wenn ein PDF erstellt wird, lässt sich allerdings nur wenig in Bezug auf die Dateigröße einstellen. Das kann dazu führen, dass ein PDF, das Grafiken oder Bilder enthält, gleich mehrere MB groß wird und sich somit nicht für eine E-Mail eignet.

Auf dem Mac kann ein bestehendes PDF-Dokument mit nur wenigen Klicks auf einen Bruchteil seiner Größe reduziert werden. Dazu einfach das gewünschte Dokument öffnen und in der Menüleiste zunächst Ablage und Exportieren anklicken. Im Folgenden kann der Dateiname, der Speicherort und das Format bestimmt werden. Viel interessanter ist hier allerdings die Option Quartz-Filter. Hier Reduce File Size wählen und auf Speichern klicken.

Leider lässt sich nicht genauer bestimmen, um wie viel die Datei verkleinert wird. Bilder und Grafiken verlieren in der komprimierten Version etwas an Schärfe und Kontrast. Die Lesbarkeit von Texten bleibt allerdings unverändert.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.