jarmoluk / Pixabay">

PowerPoint ist vor allem darauf ausgelegt, dass Informationen in ansehnlicher Form auf einem Display oder Beamer dargestellt werden. Das bringt natürlich mit sich, dass das Standardformat der Folien auf die 16:9-Auflösung eines Bildschirms ausgelegt ist.

Sie werden PowerPoint aber auch einsetzen, um mal eben einen Handzettel, eine Einladung oder ein anderes grafisches Dokument zu erstellen, das gedruckt werden soll. Das Papierformat des Drucks und das der Standard-Powerpoint-Vorlage unterscheiden sich leider. Die Anpassung ist aber im Handumdrehen vollzohen!

Bevor Sie den zu druckenden Handzettel erstellen, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um das Papierformat anzupassen. Die zugehörigen Einstellungen sind nicht wirklich logisch angeordnet: Klicken Sie in PowerPoint auf Entwurf, Foliengröße, dann können Sie unter Papierformat in der Auswahlliste unter anderem auch A4 auswählöen, das Papierformat, das Ihr Drucker im Normalfall verwendet.

Ebenso können Sie in diesem Dialog auch festlegen, ob die Folien im Hoch- oder Querformat sein sollen.

Wenn Sie diesen Vorgang erst durchführen, wenn schon Inhalte auf der Folie sind, dann werden diese entsprechend des unterschiedlichen Seitenverhältnisses neu angeordnet und verzerrt. Das ist meistens nicht in Ihrem Sinne!