Einträge von Andreas Erle

Der neue Explorer bei Windows 11

“Entschlacken” war einer der Kernbegriffe, wenn es um die Veränderungen bei Windows 11 ging.  Das betrifft unter anderem auch den Windows Explorer. Nicht alles ist hier selbsterklärend! Die Änderungen im Überblick.

Mit beiden SIMs beim iPhone surfen

Mobile Daten halten Sie unterwegs arbeitsfähig. Dumm nur, wenn an einem Ort plötzlich das Netz zu schwach ist. Wenn Sie in Ihrem iPhone neben der SIM auch noch eine eSIM haben, können Sie oft trotzdem arbeiten. Wir zeigen Ihnen, wie!

Wo ist “Nicht stören” bei iOS 15?

Bei älteren iOS-Versionen war der Modus “Nicht stören” für viele Anwender ein hilfreicher Schutz vor einer Unterbrechung ihrer Konzentration. Bei iOS 15 ist dieser plötzlich verschwunden. Trotzdem können Sie mit ein wenig Aufwand dafür sorgen, dass Sie so wenig wie möglich abgelenkt werden!

Windows 11: Keine Kacheln, aber Widgets

Die Kacheln waren bei Windows 8 und Windows 10 das Designelement, dass die Anwender wie kaum ein anderes gespalten hat. Windows 11 verzichtet darauf,  deshalb müssen Sie aber nicht über die Informationen auf den Kacheln verzichten. Dafür gibt es die Widgets.

Split View bei iOS15 nutzen

Bei den iPads nehmen die Ränder ab und damit die Bildschirmgrößen zu. Grund genug, über die Verwendung mehrerer Apps nebeneinander nachzudenken. Mit iOS 15 hat Apple diese Idee weiterentwickelt, allerdings ein wenig versteckt. Wir zeigen Ihnen, wo sie diese finden!

,

Vorsicht bei Internet-Speedtests!

Die Internetgeschwindigkeit ist für viele Anwender das Gegenstück zum Topspeed beim Auto. Bauen sich Seiten zu langsam auf, dann greifen viele Anwender zum Speedtest und leiten aus den Ergebnissen Maßnahmen ab. Vorsicht, das kann nach hinten losgehen!

Linksbündige Taskleiste in Windows 11

Zu den neuen Designelementen von Windows 11 gehört die zentrierte Taskleiste und das daran aufgehängte Startmenü. Gefällt Ihnen das nicht? Dann stellen Sie es einfach wieder an die linke Seite, wie Sie es seit Generationen von Windows-Versionen gewöhnt sind!

Hardlock eines iPhones vornehmen

Fremde können mit Ihrem iPhone nur etwas anfangen, wenn es entsperrt ist. Will Ihnen  jemand Ihr Gerät wegnehmen, dann macht es Sinn, dieses noch schnell zu sperren. Unabhängig von den Einstellungen, nach wie langer Zeit eine PIN abgefragt wird. Die Lösung: Der Hardlock!

,

Facetime-Anrufe ohne Telefonat starten

Facetime ist auf Apple-Geräten die integrierte Videotelefonie-Lösung. Allerdings nur über einen Umweg: Der Benutzer muss erst einmal ein Telefonat initiieren, dann kann die Kamera hinzugeschaltet werden und das Video gestartet werden. Das können Sie aber über einen kleinen Trick umgehen!

Ändern der Standard-Suchmaschine bei Edge Chromium

Microsoft hat mit der neuen Edge-Version einen weiteren Schritt zu einem modernen und leistungsfähigen Browser gemacht. Durch die Einbindung von Chromium soll der Standard-Browser von Windows 10 standard-kompatibler sein als der “alte” Edge-Browser. Schritt für Schritt wird der alte ausgetauscht. Wie aber können Sie diesen so anpassen, wie Sie es bisher gewohnt sind?

Privatsphäreeinstellungen bei Facebook vornehmen

Soziale Netzwerke lassen sich aus unserem Leben kaum noch wegdenken. Dass mit der Nutzung ein Risiko verbunden ist, liegt auf der Hand: Das Internet vergisst nichts, zumindest nicht übergreifend und schnell. Aus diesem Grund sollten Sie ein wenig Zeit in die Privatsphäreeinstellungen investieren.

Das neue Startmenü in Windows 11

Windows 11 ist für viele PCs als Update verfügbar.  Visuell hat sich einiges geändert, vor allem das Startmenü ist jetzt anders als bei den Vorgängern. Die Orientierung braucht eine gewisse Gewöhnungszeit, die können wir Ihnen aber verkürzen!

Ist Ihr PC bereit für Windows 11?

Windows 11 ist verfügbar. Für alle Anwender. Allerdings gibt es da eine kleine Einschränkung: Der PC, der das Update bekommen soll, muss auch technisch auch in der Lage dazu sein. Um Sich Frust zu ersparen, prüfen Sie das vorher über das Microsoft PC Health Check.

,

Schnell Daten austauschen: WeTransfer

OneDrive und DropBox leben davon, dass Sie möglichst alle Daten in der Cloud liegen haben. Das muss aber nicht sein: Oft wollen Sie nur eine größere Datei oder ein Verzeichnis teilen und das nach dem Abruf durch den Empfänger wieder loswerden. Das geht ohne OneDrive oder Dropbox!