Beiträge

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Papierkorb-Symbol vom Desktop gelöscht – so stellen Sie es wieder her

Alle Dateien und Ordner, die Sie löschen, werden vor dem endgültigen Entfernen zuerst im Papierkorb zwischengeparkt. Dumm nur, wenn das Papierkorb-Symbol plötzlich vom Desktop verschwunden ist. Der Papierkorb selbst lässt sich nämlich auch – löschen…

Alte Papierkorb-Inhalte automatisch löschen

Schnell hat man eine Datei zu viel gelöscht, die man eigentlich noch braucht. Gut, dass Windows einen Papierkorb eingebaut hat. Hier können Sie Gelöschtes schnell wieder herausfischen, bevor es endgültig verschwunden ist. Wenn Sie den Papierkorb…

Mac OS: Apps vom System entfernen

Sind Sie auch so wie ich – und probieren gern einmal neue Programme aus, die Sie im Internet oder auf Heft-CDs finden? Ehe man sich’s versieht, sind auf dem eigenen Computer viel mehr Apps installiert, als Sie eigentlich brauchen. Von Zeit…

Windows Live Foto-Galerie: Festlegen, wann und ob Original-Bilder gelöscht werden

Das Bearbeiten von Fotos ist längst nicht mehr nur Sache von Profis. Seit Digitalkameras auch für Privatleute erschwinglich sind, macht fast jeder Fotos – heute sogar mit dem Smartphone. Zum nachträglichen Bearbeiten von Aufnahmen in Windows…

Wichtige Tastatur-Befehle im Windows-Explorer

Was tun, wenn die Maus mal streikt? Windows lässt sich auch ganz gut per Tastatur bedienen. Man muss nur die richtigen Kürzel kennen. Hier eine Übersicht der wichtigsten Tastenkombinationen, die im Windows-Explorer klappen - egal ob XP, Vista oder 7.

Papierkorb ins Desktop-Kontextmenü einbauen

Um den Windows-Papierkorb zu leeren, muss man mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Desktop-Symbol klicken. Dieser Befehl lässt sich auch direkt ins Kontextmenü einbauen. Damit kann man auf eine beliebige Stelle der Arbeits-Oberfläche klicken, um nicht mehr benötigte Dateien endgültig zu entfernen.

Mit RecycleBinEx den Windows-Papierkorb verbessern

Sonderlich komfortabel ist der Windows-Papierkorb nicht. Wer zum Beispiel die Dateien nach Löschzeit sortieren oder nur die ältesten Dateien endgültig löschen möchte, stößt beim Standard-Papierkorb schnell an die Grenzen. Mehr Funktionen bietet der Profi-Papierkorb "RecycleBinEx".

Frage beim Löschen von Dateien abschalten

Windows geht auf Nummer sicher: Wird eine Datei gelöscht, fragt Windows noch einmal nach, ob die Aktion wirklich durchgeführt werden soll. Da gelöschte Dateien sowieso erst im Papierkorb landen und problemlos wiederhergestellt werden können, kann man aufs Nachfragen getrost verzichten.

Windows 7 und Vista: Das Papierkorb-Symbol löschen

Bei Windows 7 und Vista ist auf dem Desktop nicht viel los. Bei neuen Rechnern ist dort nur das Papierkorb-Symbol zu finden. Wem auch das zu viel ist, kann mit folgenden Schritten das Papierkorb-Icon entfernen und den Desktop komplett freiräumen. Die Papierkorb-Funktionalität bleibt trotzdem erhalten.

Papierkorb für USB-Laufwerke

USB-Laufwerke sind eine feine Sache, haben allerdings einen Haken: Es gibt keinen Papierkorb. Gelöschte Dateien landen nicht im digitalen Mülleimer, sondern werden sofort gelöscht. Versehentlich Gelöschtes lässt sich also nicht wiederherstellen. Das ändert sich mit einem Gratisprogramm.

Dateien schneller löschen mit dem Papierkorb in der Taskleiste

Was haben sich die Windows-Entwickler nur dabei gedacht, den Papierkorb auf die Arbeitsoberfläche zu packen? Dort sieht er zwar schön aus - praktisch ist das aber nicht. Denn wenn viele Fenster geöffnet sind oder im Vollbildmodus gearbeitet wird, ist vom Papierkorbsymbol nichts zu sehen. Viel besser ist der Papierkorb in der Taskleiste aufgehoben.