WhatsApp völlig gratis nutzen

WhatsApp völlig gratis nutzen

Wer den beliebten WhatsApp-Messenger dauerhaft gratis nutzen will und nicht nur im ersten Jahr, kann sich freuen: Ab sofort muss nie wieder für WhatsApp gezahlt werden, der Dienst ist komplett kostenlos nutzbar.

Die 89 Cent pro Folge-Jahr waren zwar keine große Sache, doch viele Nutzer haben keine Kreditkarten. Anstelle der jährlichen Gebühr will WhatsApp ab sofort auf andere Wege zurückgreifen, um Geld mit dem Sofortnachrichten-Dienst zu verdienen.

Denkbar wäre etwa, dass Unternehmen dafür bezahlen, per WhatsApp in Kontakt mit ihren Kunden zu treten. So könnten zum Beispiel Fluglinien ihre Passagiere mit WhatsApp auf stornierte oder verspätete Flüge hinweisen, und Banken könnten ihre Nutzer vor den neusten Phishing-Attacken warnen. Nervige Werbebanner von Dritt-Anbietern soll es jedenfalls nicht geben.

whatsapp-logo

Firefox: Werbe-Blocker AdBlock Plus erweitern

Ohne Werbung surfen? Dank der Gratiserweiterung „AdBlock“ für Firefox kein Problem. Klassische Werbebanner werden damit kurzerhand ausgeblendet. Zwei kostenlose Filterabos erweitern den AdBlocker um weitere Funktionen.

Die Filterabos von „Adblock Plus“ erweitern die Wirkung des AdBlock-Addons. Sobald „AdBlock Plus“ installiert ist, lassen sich die Filter-Abonnements über die Seite https://easylist.adblockplus.org/de ergänzen. Nach einem Klick auf „EasyList zu Adblock Plus hinzufügen“ sowie „EasyPrivacy zu Adblock Plus hinzufügen“ wird auch Werbung auf englischsprachigen Websites entfernt. Zudem filtert Firefox alle Tracking-Codes und Web-Bugs aus, über die Webseitenbetreiber das Surfverhalten ausspionieren.

„AdBlock Plus“ erweitert den Adblock-Werbeblocker:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/adblock-plus/

Die „EasyList“-Filterlisten sorgen für mehr Sicherheit und Privatsphäre:
https://easylist.adblockplus.org/de/