schieb.de > Tipps > Text in einem Word-Dokument gesperrt setzen

Text in einem Word-Dokument gesperrt setzen

11.07.2012 | Von Ann + J.M.

Tipps

Zur Hervorhebung eines Textes eignen sich zum Beispiel Fett- oder Kursivschrift. Sie können den gewünschten Abschnitt aber auch gesperrt setzen, also Abstände zwischen die einzelnen Buchstaben einfügen. Verwenden Sie allerdings Leerzeichen dafür, trennt Word den Text falsch, weil nicht erkannt wird, welche Buchstaben zu einem Wort gehören.

Besser, Sie stellen den Zeichenabstand eines gesperrt zu setzenden Wortes mit der Funktion ein, die Microsoft Word dafür bereit hält. Markieren Sie dazu den Ausdruck, den Sie hervorheben möchten, mit der Maus. In Word 2003 und älter folgt jetzt ein Klick auf „Format, Zeichen…“, während Sie in Word 2007 und neuer im Menüband zum „Start“-Tab schalten und auf den kleinen Pfeil im Bereich „Schriftart“ klicken.

Stellen Sie nun auf dem Tab „Erweitert“ bei „Abstand“ den Wert „Erweitert“ ein, und erhöhen Sie nötigenfalls dahinter den Abstand zwischen den einzelnen Zeichen. Im unteren Bereich des Dialogfelds sehen Sie live, wie sich Ihre Änderungen auswirken. Zum Schluss übernehmen Sie die Sperrung per Klick auf „OK“.


Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren