Ist die DFÜ-Verbindung entsprechend konfiguriert, kann Windows automatisch auflegen, sobald kein Bedarf mehr an einer Online-Verbindung besteht, etwa weil alle Browser-Fenster geschlossen wurden. Doch allzu oft bleibt die Verbindung trotzdem bestehen. Ursache können Programme wie der MSN Messenger sein, der ständig aufs Netz zugreifen will.

Selbst ein offenes Hilfefenster signalisiert der DFÜ-Verbindung, dass weiterhin Netzzugang gewünscht ist, weil dort HTML-Verlinkungen enthalten sein könnten. Es empfiehlt sich deshalb, den MSN Messenger zu entfernen und Hilfefenster zu schließen. Am besten aber ist, der automatischen Offline-Funktion des DFÜ-Netzwerk nicht zu vertrauen und manuell die Onlineverbindung zu kappen. Das erspart unnötige Kosten.