Störende Raster entfernen

Beim Digitalisieren einer auf die Glasplatte des Scanner gelegten Vorlage wird das Bild in unzählige Bildpunkte zerlegt. Je höher die Auflösung, desto mehr Punkte kommen dabei raus – und um so voluminöser wird die so erzeugte Bilddatei. Mitunter entstehen dabei störende Rastereffekte, in der Fachsprache Moirée genannt. Vor allem, wenn die Vorlage Punkte oder feine Linien aufweist.

Diese Moirée-Effekte lassen sich in guten Scan- oder Grafik-Programmen mit Hilfe eines entsprechenden Filters entfernen. Sollte eine solche Funktion fehlen, hilft möglicherweise auch das Anwenden der Unschärfe-Funktion, die nahezu jedes Bildbearbeitungsprogramm anbietet. Aber nur eine ganz schwache Unschärfe verwenden. So lassen sich die Moirée-Effekte elegant verwischen.

Scroll to Top