Das Problem kennt wohl jeder, der digital fotografiert: Irgendwann ist der Speicherchip in der Kamera voll. Wenn dann kein Notebook oder PC in der Nähe ist, um die geknipsten Aufnahmen auf die Festplatte zu kopieren, ist erst mal Schluss.

Eine gute Lösung für solche Situationen ist das Gerät Giga2 von Jobo. Technisch gesehen eine rund 185 Gramm leichte, transportable Festplatte, die sich dank 30 Gigabyte Speicherkapazität unzählige Fotos merken kann. Mittlerweile gibt es auch von anderen Herstellern vergleichbare Geräte, mitunter sogar mit mehr Speicherkapazität.

Die Handhabung dieser externen Bild-Speicher ist kinderleicht: Einfach Foto-Karte ins Gerät stecken – und Sekunden später sind die digitalen Fotoaufnahmen im mobilen Archiv. Anschließend kann mit dem dann wieder leeren Speicherchip weiter fotografiert werden. Später überträgt das rund 250 Euro teure Gerät die Fotos per USB auf die Festplatte des PCs.