Tintendrucker sind beliebt, vor allem zu Hause. Die meisten Drucker sind günstig, dafür kostet die Tinte. Wer ein paar Tricks beherzigt, kann beim Ausdruck eine Menge Geld sparen. Ein Probeausdruck muss zum Beispiel nicht in bester Qualität aufs Papier. So lässt sich kostbares Nass sparen. Dazu die Funktion Eigenschaften im Menü Drucken anklicken.

Die Seiten immer in der niedrigsten Auflösung drucken. Je weniger dpi, also Dots per Inch (Punkte pro Zoll), um so besser. Buchstaben und Abbildungen wirken dann zwar etwas grober, sind aber trotzdem gut zu erkennen. Jeder Druckertreiber bietet andere Möglichkeiten, um die Druckqualität zu verändern. Einfach ausprobieren. Einige Drucker bieten zudem die Möglichkeit, mit reduzierter Tintenmenge zu drucken. Nachschauen, ob es einen Tintensparmodus gibt.