Tintenstrahldrucker neigen bei Dauerbetrieb zu Verunreinigungen. Deshalb sollten in regelmäßigen Abständen die Düsen ordentlich durchgepustet werden, damit Rückstände verschwinden. Fast alle Tintendrucker bieten eine solche Putzfunktion an. Einfach das zum Drucker gehörende Kontrollprogramm starten und nach der Reinigungsfunktion suchen. Oder im Druckmenü die Funktion Eigenschaften anklicken und nach einer entsprechenden Option Ausschau halten.

Bei Epson-Drucker verbergen sich die Sonderfunktionen zum Beispiel hinter dem Menüpunkt Utility. Da können die Druckdüsen nicht nur gereinigt, sondern auch getestet werden. Nach dem Frühjahrsputz unbedingt eine Testseite ausdrucken. Gibt es noch Schlieren, die Putzfunktion einfach noch mal aufrufen.