Nein, bitte nicht wörtlich nehmen. 😉 Aber eine provokante Überschrift animiert halt zum Lesen – und irgendwie ist es dann auch nicht gelogen. Dass Bill Gates sich peu à peu bei Microsoft zurückzieht, ist keine Neuigkeit. Längst hat Hitzkopf Steve Ballmer das Ruder übernommen, als CEO. Wenn Anfang Januar in Las Vegas wieder die CES stattfindet, die „Consumer Electronic Show“, wird Bill Gates zum letzten Mal auf der Bühne stehen und die weltgröße Messe eröffnen. Komisch.

Denn CES (oder früher: Comdex) und Bill Gates, das gehörte für mich irgendwie immer zusammen. Klar, man hat sich schon immer ein bisschen gewundert, als Europäer zumal, wie unverfroren ein Top-Manager auf der Eröffnungsveranstaltung einer Messe Werbung für seine eigenen Produkte macht. Aber das ist halt das amerikanische Prinzip. Darum ist auch von „Keynote“ die Rede, und nicht von einer offiziellen Opening-Speech.

Das nächste Mal wird also das letzte Mal sein. Und dann? Wer kann den Job übernehmen? Keine Frage, dass es auch andere schlaue Köpfe gibt, die Visionen haben, die wissen, wie sich der Markt entwickelt – oder entwickeln könnte. Aber wer? Wen kennt man? Wer könnte es schaffen, so viele Menschen in den Bann zu ziehen, wer könnte es schaffen, als Maskottchen für eine ganze Branche zu stehen? Es gibt solche Leute, nur: Es kennt sie kein Mensch.

Es wird also aller höchste Zeit, dass die Nachfolger mal „aufgebaut“ werden.