Auch im elektronischen Postverkehr gibt es Terminsachen: Nicht jede E-Mail soll unmittelbar nach der Eingabe verschickt und dem Empfänger zugestellt werden. Deshalb bietet Outlook ab Version 2000 eine praktische Funktion zum zeitversetzten Senden von E-Mails an.

Die Handhabung ist recht einfach: Wie gewohnt die gewünschte E-Mail schreiben. Allerdings noch vor dem Versenden der Nachricht die Funktion Optionen im Menü Ansicht auswählen. Im Eingabebereich Übermittlung verzögern bis lässt sich ein Datum und eine Uhrzeit festlegen. Die E-Mail bleibt so lange im Postausgang liegen, bis dieser Zeitpunkt erreicht ist. Erst danach bringt Outlook die elektronische Nachricht auf den Weg.