DVD-Brenner sind ungemein praktisch: Sie lesen CDs und DVDs und sind darüber hinaus auch in der Lage, CDs und DVDs zu beschreiben. Wer einen DVD-Brenner im Rechner eingebaut hat, dem fällt allerdings früher oder später auf: Das Lesetempo des Laufwerks liegt so gut wie immer unter den Herstellerangaben. Vor allem bei selbst gebrannten DVDs scheint das Lesetempo extrem reduziert.

Kein Defekt, sondern absolut üblich. Im Interesse der Datensicherheit reduzieren die Hersteller die Lesegeschwindigkeit. Das maximal angegebene Tempo erreichen DVD-Brenner meist nur auf den äußeren Spuren. Ansonsten liegt das Lesetempo moderner DVD-Brenner in der Regel bei 5- bis 6-fachem Tempo. Bei selbst gebrannten DVDs wird meist nur 2-faches Tempo erreicht. Wer auf hohes Tempo beim Lesen von DVDs Wert legt, müsste also neben dem DVD-Brenner noch ein ganz normales DVD-Laufwerk in den PC einbauen.